Startseite

 

Monatslinsen Test 2017

 Cooper Vision BiofinityAlcon Air Optix Night & Day AquaAlcon Air Optix AquaSoflens 59
ModellCooper Vision BiofinityAlcon Air Optix Night & Day AquaAlcon Air Optix AquaSoflens 59
TragezeitempfehlungTag & NachtTag & NachtTag & NachtTag
SauerstoffdurchlässigkeitDk = 128Dk/t = 175Dk = 110Dk/t = 22
Wassergehalt48%24%33%59%
erhältliche Dioptrien-Werte-12,0 bis +7,0 dpt-10,0 bis +6,0 dpt-10,0 bis +6,0 dpt-9,0 bis +6,0 dpt
Durchmesser14mm13,8mm14,2mm14,2mm
Basiskurve8,6mm8,6mm8,6mm8,6mm

Zum Produkt*

Zum Produkt*

Zum Produkt*

Zum Produkt*

Mit Hilfe dieses Videos können Sie lernen, wie man eine Kontaktlinse richtig in das Auge einsetzt:

Jeder, der eine Brille trägt kann bestätigen, dass diese oft stört. Vor allem beim Sport ist es fast schon ein Muss sie auszuziehen, da sie gerade da stört und auch noch kaputt gehen kann. Aber auch sonst kommt es immer wieder vor, dass sie verrutscht oder beinahe runter fliegt. Hinzu kommt noch, dass die Auswahl der perfekten Brille ziemlich schwer ist und eine Brille auch nicht jedem steht. Doch dafür gibt es schon seit einer langen Zeit eine Lösung: Die Monatslinsen

Und wie der Name schon sagt, sind Monatslinsen Kontaktlinsen, welche einen Monat getragen werden können. Sie gehören zu den weichen Kontaktlinsen aus flexiblem Kunststoff. Sie sind sehr dünn und passen sich dank ihrer Form sehr leicht der Krümmung der Hornhaut an, wodurch sie beim Tragen kaum gespürt werden. Viele von denen können sogar ohne Unterbrechung einen Monat lang getragen werden, was aus gesundheitlicher Sicht aber trotzdem nicht unproblematisch ist. Denn im Gegensatz zu harten Kontaktlinsen, bieten Monatslinsen eine schlechtere Sauerstoffversorgung für das Auge und korrigieren auch nicht jeden Sehfehler aus. Dennoch sind Monatslinsen die beliebteste Art der Kontaktlinsen, weil man nicht immer dran denken muss, sie auszuziehen. Seit ein paar Jahren gibt es Monatslinsen aus Silikon-Hydrogel, welche eine um 500 Prozent höhere Sauerstoffdurchlässigkeit haben als die klassischen Monatslinsen aus Hydrogel.

Wer Geld sparen will, der kauft sich die Monatslinsen lieber im Internet, denn da sind sie um etwa einen Drittel billiger, als beim Optiker. Und um die Wahrscheinlichkeit für einen Fehlkauf zu verringern, haben wir einige Kriterien für Sie zusammengestellt, anhand welcher Sie sich die perfekten Monatslinsen für sich aussuchen können.

1. Basiskurve

Die Basiskurve (kurz: BC) ist die Krümmung der Linse. Je stärker die Linse gekrümmt ist, desto besser schwimmt sie auf der Tränenflüssigkeit und saugt sich nicht an der Hornhaut fest. Dies hat zu Folge, dass mehr Sauerstoff durchgelassen wird. Ist die Krümmung jedoch zu stark, sitzt die Linse eher lose auf dem Auge und kann dadurch herausfallen.

2. Durchmesser

Je größer der Durchmesser der Monatslinse, desto sicherer sitzt sie im Auge. Eine zu große Linse hat jedoch eine schlechtere Sauerstoffdurchlässigkeit zu Folge, wodurch Überreizungen und/oder Entzündungen drohen.

3. Sauerstoffdurchlässigkeit und Wassergehalt

Bei der Auswahl von Monatslinsen sollte man drauf achten, dass die Linsen eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit und einen geringen Wassergehalt haben. Die Sauerstoffdurchlässigkeit wird durch den Dk-Wert angegeben. Der Dk/t-Wert ist die Sauerstoffdurchlässigkeit im Verhältnis zur Dicke der Linse. Die Dicke der Monatslinsen für Weitsichtigkeit sind dicker als die Monatslinsen für Kurzsichtigkeit.

Die klassischen Hydrogel-Monatslinsen weisen einen sehr hohen Wassergehalt auf um eine genügende Sauerstoffversorgung zu garantieren.

Seit 17 Jahren gibt es allerdings Monatslinsen aus Silikon-Hydrogel. Dieses Material hat einen wesentlich geringeren Wassergehalt und eine höhere Sauerstoffdurchlässigkeit.

Heute werden fast ausschließlich Monatslinsen aus Silikon-Hydrogel hergestellt.

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis

Blogverzeichnis
Blogverzeichnis - Bloggerei.de